07/21 Das Erste Testament neu entdecken

Datum
08. Juni 2021 19.00 - 21.00
Ort
Jugend-und Begegnungszentrum, Bauerngut Rödlitz
Die Registration zur Veranstaltung endete am 08. Juni 2021 um 19.00, es sind keine Buchungen mehr möglich.

Beschreibung

Das Alte Testament ist nicht veraltet - im Gegenteil! Um dieses Missverständnis auszuschließen nennen wir es besser das "Erste Testament". Es war die Bibel Jesu und auch der frühen Kirche - und bis heute gehört es zu den Grundlagen des christlichen Glaubens. Die angebotenen Seminare sind zunächst für einen Zeitraum von zwei Jahre geplant und sollen eine Hilfe sein, der Aktualität dieses Buches nachzuspüren. Die vier Angebote in diesem Jahr widmen sich dem 1. Buch Mose, dem Buch "Genesis": Die beiden Schöpfungszeugnisses führen uns in die ganz eigene Art hebräischen Denkens ein. In den biblischen Urgeschichten (1 Mo 2-11) begegnet uns ein frühes Nachdenken über Gesetz und Evangelium. An den beiden letzten Terminen beschäftigen wir uns mit existentiellen Erfahrungen aus den Erzvätergeschichten (1 Mo 12-50) und suchen nach Orientierung für uns heute.

2.Einheit:

Über den "Urgeschichten" liegt eine tiefe Enttäuschung. Denn als "der HERR sah, dass der Menschen Bosheit groß war auf Erden und alles Dichten und Trachten ihres Herzens nur böse war immerdar,  da reute es den HERRN, dass er die Menschen gemacht hatte auf Erden." (1 Mo 6,5) Die Geschichten von Kain und Abel, von der Sintflut und Noahs Errettung sowie dem Turmbau zu Babel kann man nicht einfach abschließen und weglegen. Sie sind vielmehr wie ein offenes Kunstwerk, das uns immer wieder zu neuen Fragen und Erkenntnissen führt. Die größte Erkenntnis dabei ist die Treue Gottes, die in den düsteren "Urgeschichten" schon das Evangelium aufleuchten lässt.

Zielgruppe: Prädikanten, Lektoren, Interessierte, alle, die die biblischen Grundlagen unseres Glaubens besser verstehen wollen

Referent: Johannes Berthold, Prof. für AT (i.R.), Moritzburg

Anmeldungen

Tickets gebucht
26

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.